Schränke am laufenden Meter.

Der Einbauschrank spannt sich auf einer Länge von 8 Metern in die Architektur ein – über zwei Etagen, im Erd- und im Obergeschoss entsteht dadurch ein immenses Stauraumvolumen.

Unsere Herausforderung war es, die vorhandenen Fenster geschickt zu integrieren, wir sprachen über Sideboards und kleinere Schranklösungen, bis wir uns mit dem Kunden zusammen entschieden, die Fenster schlicht zu überbauen. Die kreisrunden Ausschnitte in den Fronten wirken wie Leuchten – mit Abstand zum Fenster sitzt je eine satinierte Acrylglasscheibe, die den Einblick verhindert, aber Licht durchlässt. Hinter der Scheibe sorgt eine Leuchtstoffröhre auch abends für satiniertes Licht.

Die Fronten sind unregelmäßig breit, dahinter verbergen sich Schubladen, Fächer und Kleiderstangen.

Der Korpus innen ist anthrazit, die Fronten sind weiß seidenmatt lackiert.