Auf der Suche nach einer Lösung kamen diese Kunden auf uns zu. Die Räume sind groß und weit – vielleicht zu weit? Nein!

Wir entwickelten den Grundriss am Zeichenbrett neu, legten Laufwege, Lichteinfall und Raumnutzung fest. Wir planten die ideale Möblierung für die Räume und suchten stimmige Materialien – Holzoberflächen, Schleiflack, Stoffe, Teppich, Leuchten.

Das großzügige Bücherregal gibt dem langen Raum einen Rücken und überspielt Mauervorsprünge und Wandschrägen. Es zieht sich über ein Fenster, das mit satiniertem Acrylglas zur `Leuchte´ wurde. Lichtbänder am oberen und am unteren Boden beleuchten die Wand und rücken den zu dunklen Raum ins rechte Licht. Ein Schubladenquader kann als Hocker in den Raum gezogen werden. Das Regal ist aus massivem Fichtenholz gefertigt, die Kanten sind hart gebürstet, die Oberfläche ist weiß lackiert.

Das lange Sideboard `fasst´ den Wohnraum, es wird durch Klappen, Türen und Schubladen den verschiedensten Anforderungen gerecht, es fasst CD´s, Hifi-Anlage, Reciever, Blueray-Player… Über dem Möbel sind zwei Wandleuchten platziert. Die sichtbaren Flächen sind in Schleiflack weiß.