In 80 Tagen um die Welt oder eine komplette Haussanierung?  Am besten beides und zwar gleichzeitig!

Die schöne Jugendstil-Villa sollte ein Refresh bekommen. In intensiven Gesprächen mit der Bauherrschaft wurden folgende Maßnahmen beschlossen. Einen geölter Holzdielenboden in allen Stockwerken und im Treppenhaus, in einzelnen Räumen Teppichboden, ein neuer Eingangsbereich, eine neue Küche, neue und teilweise aufgerichtete Schlafzimmermöbel, Stauraum im Treppenhaus, sämtliche Türen frisch lackiert und überall ein neuer Wandputz.

Eine schöne, große Aufgabe, die aber in einem bewohnten Haus schwierig umsetzbar ist. Für unsere Bauherren war die Lösung einfach – Urlaub!

Im Vorfeld wurden alle Punkte exakt besprochen, bemustert, geplant und zeitlich eingetaktet. Zu Beginn wurde das Haus ausgeräumt, die Möbel eingelagert und geschützt, dann folgten die Abrissarbeiten, Boden raus, Küche demontieren, Treppenstufen entfernen Eingangsbereich abbrechen. Dann folgte der schönere Teil der Arbeit, das Einrichten – die Wände wurden hochwertig verputzt oder aufgefrischt, der massive Eichenboden wurde verlegt, die Möbel wurden eingebaut auch die eingelagerten Möbel fanden ihren Weg zurück ins Haus.

Entstanden ist ein völlig neues Raumgefühl, weit, klar, modern.