Vorher – Nachher

Klarer, schlichter, hochwertig, aufgeräumt und ergonomisch – das waren die gestellten Erwartungen an die neue Küche.

Dabei lag ein Hauptaugenmerk auf der Materialauswahl – die Fronten sind mit alufarbenem Schichtstoff belegt, die Stangengriffe und Elektrogeräte sind in Edelstahl, Schubladen innen, sowie Akzente in geöltem Nussbaum.

Zur Umsetzung ergriffen wir auch bauliche Maßnahmen, die Wandscheibe an der Hochschrankseite wurde verlängert, damit sich die Schränke in eine Nische schmiegen. Von der Esszimmerseite wirkt die Küche nun nicht mehr so massiv, es wurden klarere Linien und Formen erzielt.

Die Küche besteht aus einer Hochschrankzeile und einer Arbeitszeile, die sich gegenüber liegen. Das schafft enorme Stauraummöglichkeiten und klare Arbeitsbereiche. In der Nische haben Kaffeemaschine und Wasserkocher Ihren Platz – sie ist ringsum in Nussbaum furniert und formuliert sich minimal vor die Fronten. Die Rückwand besteht aus einem speziellen Glas, das gefärbt, satiniert, verspiegelt und hinterleuchtet ist…

Die Arbeitsseite ist vor allem mit großzügigen Schubladen ausgestattet. Abgedeckt werden die Möbel von einem Schweizer Naturstein – einem Valser Quarzit, in den sich die Kunden bei einem Schweiz-Aufenthalt verliebt haben. Seine starke Zeichnung ist einzigartig. Das Kochfeld ist flächenbündig eingelassen, die Spüle ist untergebaut. Auch der Spritzschutz und der Wandabschluss sind aus dem oben beschriebenen Glas.