Zum Sternehotel Le Méridien gehört ein weitläufiger Wellnessbereich – das „Le Spa“. Diesen galt es von Grund auf neu zu planen und im Anschluss umzubauen.

Entstanden sind ein neuer Eingangsbereich, neue Damen- und Herrenumkleiden und mehrere Massageräume. Die Bar und der Saunabereich wurden zudem aufwendig renoviert.

Die Spintschränke in den Umkleiden wurden jeweils in die Wand gesteckt. Dadurch verraten die Schränke Ihre wahre Tiefe nicht und wirken mehr wie ein Wandpanel, zum anderen wirkt der riesige Schrank dadurch schwebend. Eine klassische Spintbeschriftung sollte es auch nicht werden, so haben wir die Zahlen kurzerhand ausgeschrieben – in silbernen Lettern. Die Türen sind unsichtbar verschlossen, durch einen Chip im Armband öffnet das elektrische Schloss die Türe.

Gegenüber flankiert ein langes Sideboard die Wand unter dem großen Spiegel. Ein einzelnes Waschbecken steht wie zufällig abgestellt darauf.

Ebenfalls in die Wand eingelassen sind die beiden Glasvitrinen, in denen hochwertige Pflegeprodukte präsentiert werden. Darunter steht eine kleine Sitzbank.

Die Massageräume sind unterschiedlich ausgestattet, doch jeweils mit einem Sideboard, einem Spiegel und unsichtbar montierten Fachböden.

Das verwendete Material ist eine Dekorplatte in supermatter Nussbaumoptik.