Kubisch verschachteltes Regal – Nussbaum trifft Fenix

Wohnzimmerregalwand aus Nussbaum mit Fenix-Metall-Rückwand

Nussbaum im Grünen – neu interpretiert!

Der 90°-Winkel muss nicht stur im Raum sitzen. Dieses Wohnzimmerregal aus Nussbaum wirkt bereits in seiner verschachtelten Art sehr bewegt. Das Spiel aus Licht und Schatten von Beleuchtung und Reflexion kontrastiert dabei schön die matte Wand in British-Racing-Green. Der historische Ofen spielt zusätzlich mit Gegensätzen. Und doch wirkt das Gesamtbild stimmig und harmonisch.

LED-beleuchtete Regal-Kuben aus Nussbaum vor Fenix-Wand

Schweben und schweben lassen!

Ein feines Exemplar wie Massivholz Leichtigkeit und Modernität versprüht. Die Wandfläche ist mit einer metallenen Spezialoberfläche belegt. So bricht Die Wand optisch auf und das Tages- oder Raumlicht werden gebrochen zurück auf den Betrachter geworfen.

Objekte nach Maß

Objekte? Na, maßgeschneidert Unangepasstes – und alles was echt ist!

Sonderlösungen, Ausgefallenes oder einfach nur Objekte, die sich nicht so bequem in Kategorien pressen lassen, finden hier ein Zuhause. Atmen Sie den Möglichkeitsraum, denn genau hier beginnt es für Sie und uns spannend zu werden. Schaffen wir Neues zusammen.

Wonach sehnen Sie sich? Als Schreiner bauen wir Ihren persönlichen Schrein zum Glück. Was das ist, entwickeln wir gerne gemeinsam.

In unserer Zwinz Galerie im Bohnenviertel erwartet Sie Herr Zwinz zu einem fruchtbaren Galerie-Gespräch. Mit hunderten Holzproben zum Anfassen und zahllosen Materialmustern finden Gedanken und Hirngespinste konkrete Formen und der Zauber Ihres Vorhabens beginnt. In unserem gut sortierten Planungsbüro führen wir Sie gerne durch eine ganze Bandbreite an Katalogen von Extravaganz bis Fabrik-/Industrie-Look, von ausgefallenen Oberflächen bis hin zu maritimen Yachtbeschlägen. Genau für Sie und für immer. Einen Überblick zum typischen Projektablauf finden Sie unter „So werden Ideen zu Raum + Möbel.“

Welches Projekt brodelt in Ihnen?

Rufen Sie uns einfach an unter 0711 – 935 986 – 0
Lutz Bremer gibt Ihnen gerne im Telefon-Interview eine erste Einschätzung und stellt alle wichtigen Fragen, um das Projekt greifbar zu machen. Wir freuen uns auf Sie!

beste Aussichten

haben Sie von dieser Bar hinaus auf den Stuttgarter Schlossplatz. Zwei niedrige Sitzbänke am Fenster laden zum verweilen ein. Nehmen Sie platz auf der langen Polsterbank, oder den Lederstühlen, an kleinen Bistrotischen, oder der Bar. Goldene Akzente und ein warmes Lichtkonzept bitten zum Kaffeeklatsch….

eine runde Sache

Ein Wartebereich sollte entstehen. Viel Platz war vorhanden, aber schwierig nutzbar – so stellte sich die Situation in dieser Praxis dar.

In der Raumplanung berücksichtigten wir Lichteinfall und Laufwege, natürlich rollstuhlgeeignet. Im Grundriss eindeutig – in der Umsetzung mutig, stellte sich heraus, dass ein kreisförmiger Bereich die beste Lösung ist. Eine eigene Zone, getrennt aber dennoch offen, undurchsichtig aber lichtdurchlässig, das waren die zu berücksichtigenden Wünsche.

Verwirklicht wurde eine gerundete Abtrennung aus Sicherheitsglas mit matter Folie. undurchsichtig aber lichtdurchlässig. Innen sorgt ein Teppich in Praxis-Farbe und eine große dimmbare Leuchte für eine völlig neue Atmosphäre. Von außen wirkt der Kubus wie ein Leuchtkörper. Auf einem großen Bildschirm läuft die Image-Präsentation. Neben diesem Wartebereich haben wir in der Praxis noch etliche weitere Umbauten und Möbel platziert.